13. Finanzergebnis

Das Finanzergebnis belief sich im Geschäftsjahr 2015 auf −1.005 Mio € (Vorjahr: −981 Mio €) und setzte sich aus −9 Mio € at-equity-Ergebnis (Vorjahr: −13 Mio €), 1.367 Mio € finanziellen Aufwendungen (Vorjahr: 1.311 Mio €) und 371 Mio € finanziellen Erträgen (Vorjahr: 343 Mio €) zusammen. Details zu den einzelnen Kategorien des Finanzergebnisses sind im Folgenden dargestellt.

13.1 Beteiligungsergebnis

Das Beteiligungsergebnis setzte sich wie folgt zusammen:

Beteiligungsergebnis

 

 

2014

 

2015

 

 

in Mio €

 

in Mio €

Ergebnis aus at-equity bewerteten Beteiligungen

 

−13

 

−9

Aufwendungen

 

 

 

 

Wertberichtigungen auf Beteiligungen

 

 

−1

Erträge

 

 

 

 

Wertaufholungen von Beteiligungen

 

2

 

Erträge / Aufwendungen aus Beteiligungen und Gewinnabführungsverträgen (netto)

 

1

 

3

Gewinne aus der Veräußerung von Beteiligungen

 

 

31

Gesamt

 

−10

 

24

Das Beteiligungsergebnis beinhaltete im Wesentlichen einen Gewinn von 29 Mio € aus dem Verkauf der Beteiligung an der Kythera Biopharmaceuticals, Inc., USA, sowie das at-equity-Ergebnis von dem assoziierten Unternehmen PO JV, LP, USA, in Höhe von −23 Mio € (Vorjahr: −18 Mio €). In dem at-equity-Ergebnis der übrigen at-equity bilanzierten Gemeinschaftsunternehmen und assoziierten Unternehmen in Höhe von 14 Mio € (Vorjahr: 5 Mio €) war ein Gewinn von 10 Mio € aus dem Verkauf der Beteiligung an der Bayer IMSA, S.A. de C.V., Mexiko, enthalten.

Weitere Erläuterungen zu den at-equity bilanzierten Beteiligungen finden sich in der Anhangangabe [19].

13.2 Zinsergebnis

Das Zinsergebnis setzte sich wie folgt zusammen:

Zinsergebnis

 

 

2014

 

2015

 

 

in Mio €

 

in Mio €

Aufwendungen

 

 

 

 

Zinsen und ähnliche Aufwendungen

 

−618

 

−752

Zinsaufwendungen aus Derivaten (zu Handelszwecken gehalten)

 

−75

 

−25

Erträge

 

 

 

 

Zinsen und ähnliche Erträge

 

283

 

297

Zinserträge aus Derivaten (zu Handelszwecken gehalten)

 

54

 

25

Gesamt

 

−356

 

−455

In den Zinsen und ähnlichen Aufwendungen waren Zinsaufwendungen aus nicht finanziellen Verbindlichkeiten in Höhe von 49 Mio € (Vorjahr: 55 Mio €) enthalten. In den Zinsen und ähnlichen Erträgen waren Zinserträge aus nicht finanziellen Vermögenswerten in Höhe von 133 Mio € (Vorjahr: 48 Mio €) enthalten. Zinserträge in Höhe von 109 Mio € entfielen auf Ansprüche aus Schadensersatz- und Lizenzzahlungen gegenüber DOW AGROSCIENCES LLC, USA, im Zusammenhang mit der Verletzung von Bayer-Rechten am Unkraut Kontrollsystem Liberty Link™.

Die Spruchverfahren, die ehemalige Minderheitsaktionäre der Bayer Pharma AG (ehemals Bayer Schering Pharma AG), Berlin, angestrengt haben, wurden im August 2015 durch Vergleiche beendet. Weitere Einzelheiten können der Anhangangabe [6.2] entnommen werden. Im Zusammenhang mit der festgelegten Nachzahlung wurden im laufenden Jahr die Zinsaufwendungen um 24 Mio € per saldo reduziert (Vorjahr: 10 Mio € erhöht).

Für andere Gesellschafter, denen gegenüber eine Rückzahlungsverpflichtung aus dem Gesamtvermögen besteht, wird der Betrag der auf sie entfallenden anteiligen Wertänderung der Abfindungsverpflichtung im Zinsergebnis ausgewiesen. Im laufenden Jahr wurden in diesem Zusammenhang Wertänderungen in Höhe von −5 Mio € (Vorjahr: −46 Mio €) als Zinsertrag erfasst.

13.3 Sonstige finanzielle Aufwendungen und Erträge

Die sonstigen finanziellen Aufwendungen und Erträge setzten sich wie folgt zusammen:

Sonstige finanzielle Aufwendungen und Erträge

 

 

2014

 

2015

 

 

in Mio €

 

in Mio €

Aufwendungen

 

 

 

 

Aufzinsung verzinslicher Rückstellungen

 

−322

 

−287

Kursergebnis

 

−248

 

−254

Übrige finanzielle Aufwendungen

 

−48

 

−48

Erträge

 

 

 

 

Übrige finanzielle Erträge

 

3

 

15

Gesamt

 

−615

 

−574

Die Aufzinsung langfristiger Rückstellungen beinhaltete Zinsaufwendungen aus Pensionsrückstellungen und ähnlichen Verpflichtungen in Höhe von 276 Mio € (Vorjahr: 275 Mio €) sowie Aufzinsungs- und Zinsänderungseffekte aus sonstigen Rückstellungen und entsprechenden Vermögensüberdeckungen in Höhe von 11 Mio € (Vorjahr: 47 Mio €). Die Zinsaufwendungen aus Pensionsrückstellungen und ähnlichen Verpflichtungen enthielten 712 Mio € (Vorjahr: 828 Mio €) Aufzinsungsaufwand aus Versorgungsansprüchen und 436 Mio € (Vorjahr: 553 Mio €) Zinsertrag aus Planvermögen.