13.5 Geschäftsentwicklung in den Wachstumsmärkten

Der Umsatz in den Wachstumsmärkten[3] stieg im Jahr 2015 wb. um 6,1 % auf 17.200 Mio € (Vorjahr: 15.763 Mio €). Erfreuliche Wachstumsraten erzielten wir in Osteuropa und Lateinamerika. Der Anteil der Wachstumsländer am Gesamtumsatz betrug 37,1 % (Vorjahr: 38,1 %).

Umsatzentwicklung 2015

Umsatzentwicklung 2015 (Tortendiagramm)Umsatzentwicklung 2015 (Tortendiagramm)

HealthCare

In den Wachstumsmärkten erzielte HealthCare im Geschäftsjahr 2015 eine deutliche Umsatzsteigerung von wb. 16,4 % auf 7.208 Mio € (Vorjahr: 6.336 Mio €). Alle Regionen haben hierzu beigetragen. Vor allem in Lateinamerika konnten wir den wb. Umsatz kräftig steigern. In Asien entwickelte sich insbesondere unser Geschäft in China sehr erfreulich. Neben der positiven Entwicklung unserer Pharma-Produkte profitierten wir dort insbesondere von den erworbenen Consumer-Care-Geschäften. Der Anteil der Wachstumsländer am Gesamtumsatz von HealthCare betrug 31,5 % (Vorjahr: 33,2 %).

CropScience

CropScience erzielte 2015 in den Wachstumsmärkten eine Umsatzsteigerung von wb. 4,6 % auf 4.836 Mio € (Vorjahr: 4.409 Mio €). Deutliche Steigerungen erzielten wir in den Regionen Osteuropa und Afrika / Nahost. In Asien konnten wir das Geschäft ebenfalls ausbauen, während es in Lateinamerika leicht rückläufig war. Im Jahr 2015 betrug der Anteil der Wachstumsländer am Gesamtumsatz von CropScience 46,6 % (Vorjahr: 46,4 %).

Covestro

Im Geschäftsjahr 2015 verzeichnete Covestro in den Wachstumsmärkten einen Umsatzrückgang von wb. 5,7 % auf 5.089 Mio € (Vorjahr: 4.951 Mio €). In der Region Asien blieb der Umsatz wb. deutlich hinter dem Vorjahr zurück, in Lateinamerika war er ebenfalls rückläufig. In den Regionen Osteuropa sowie Afrika / Nahost konnten wir den Umsatz ausweiten. Der Anteil der Wachstumsländer am Gesamtumsatz von Covestro betrug 42,5 % (Vorjahr: 42,5 %).

Darüber hinaus engagieren wir uns in einigen Wachstumsmärkten durch regionale Projekte zur wirtschaftlichen Entwicklung, wie die nachfolgende Beispiele zeigen:

Online-Ergänzung: 3-13.5-1:

eingeschränkt geprüft

CropScience will dazu beitragen, die landwirtschaftliche Produktivität u.a. in Afrika zu verbessern und beabsichtigt, seine Präsenz auf diesem Kontinent auszubauen. Unser Angebot ist auf die Bedürfnisse der afrikanischen Bauern zugeschnittenen. Es reicht von integrierten Lösungen für Anbaukulturen auf Basis verbesserter Saatgutsorten, über moderne Pflanzenschutztechnologien und Schulungen in guter landwirtschaftlicher Praxis sowie Umweltschutz bis hin zu Produktsicherheits-Programmen. Wir engagieren uns außerdem vor Ort in „Public Private Partnerships“ (PPP), um durch nachhaltige Anbaumethoden die Einkommen der Kleinbauern zu steigern. Dazu gehören der Ausbau lokaler Wertschöpfungsketten und ein Trainingsangebot. Das trägt dazu bei, dass sich sowohl die Lebenssituation der lokalen Bevölkerung verbessert, als auch die Verfügbarkeit von Grundnahrungsmitteln in den Projektländern. In solchen PPP arbeiten wir mit zahlreichen Partnern vor Ort wie lokalen Regierungen, Bauernverbänden und Genossenschaften, Nichtregierungsorganisationen und der landwirtschaftlichen Zulieferindustrie. CropScience ist aktuell in PPP in Sub-Sahara Afrika, Indien und Südostasien in den Wertschöpfungsketten von Reis und Kartoffeln engagiert.

CropScience hat in Zusammenarbeit mit Vertretern von GLOBALG.A.P ist ein weltweit anerkanntes Qualitätssicherungssystem in der Landwirtschaft mit Fokus auf Lebensmittelsicherheit sowie guter fachlicher Praxis in der Landwirtschaft (Good Agricultural Practices). Dazu gibt es modulare und kundenspezifische Lösungen für die Zertifizierung und Prüfung von Betrieben und den Aufbau von Trainingsprogrammen. GLOBALG.A.P.-Anforderungen konzentrieren sich auf Produktsicherheit, Umweltverträglichkeit sowie die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlergehen von Mensch und Tier. ., einem weltweit führenden Qualitätssicherungssystem, das Programm BayG.A.P. weiterentwickelt, um Kleinbauern z. B. in Entwicklungs- und Schwellenländern Zugang zu professionellen lokalen und globalen Nahrungsmittelmärkten zu ermöglichen. 2015 wurden mit Partnern aus der Lebensmittelkette Pilotprojekte in den Regionen Asien / Pazifik und Lateinamerika durchgeführt. Das Serviceprogramm besteht u.a. aus einer intensiven Schulung zur Guten Agrarpraxis (G.A.P.), individueller Anbauberatung und einer abschließenden Unterstützung zur Erlangung des localg.a.p. Standards. Die zertifizierten, qualitativ hochwertigen Erzeugnisse können die Bauern zu höheren Preisen verkaufen und damit ihr Einkommen steigern.

Covestro entwickelt und realisiert in Kooperation mit externen Partnern technische Lösungen, um einkommensschwachen Bewohnern in Entwicklungs- und Schwellenländern mit derzeitigem Schwerpunkt in Asien einen besseren Zugang zu hochwertigem, sicherem, einfach zu konstruierendem und dennoch preisgünstigem Wohnraum zu ermöglichen. Dabei bringt das Unternehmen vor allem seine Expertise auf dem Gebiet von Polyurethan-Hartschaum in der Bauindustrie ein.

3 Als Wachstumsmärkte haben wir Asien (ohne Japan), Lateinamerika, Osteuropa sowie Afrika und Nahost definiert.